Hervorgehoben

Barbarazweige / Herz-Lyrik

30151_116097155089172_7941361_n

Gehe in den Garten am Barbaratag.
Geh zum kahlen Kirschbaum und sag: Kurz ist der Tag, grau ist die Zeit.
Der Winter beginnt, der Frühling ist weit. Doch in drei Wochen,
da wird es gescheh’n:
Wir feiern ein Fest,
wie der Frühling so schön.
Baum, einen Zweig gib du mir von dir! Ist er auch kahl, ich nehm‘ ihn mit mir! Und er wird blühen in leuchtender Pracht mitten im Winter, in der Heiligen Nacht.

J. Guggenmoos

Quelle

Hervorgehoben

*Die Montagsfrage* #14

image

Was sind für dich die schönsten Weihnachtsbücher?

Diese Montags-Frage stellt heute die liebe Antonia auf ihrem Blog! Nichts ist ist leichter als diese Frage in der Adventszeit zu beantworten.

IMG_3538*Werbung*

Diese drei  Schätzchen haben in über 30 Jahren doch schon einige Blessuren erlitten, wurden und werden heißgeliebt, von kleinen ungeduldigen Kinderhänden immer wieder durchgeblättert, und von Erwachsenen immer wieder vorgelesen. Das Vorlesen und Singen gehört zur Weihnachtszeit dazu, wie Kerzenschein und selbst gebackene Plätzchen. Diese Familien-Rituale bleiben für immer im Gedächtnis und sorgen für die merkwürdige Vorfreude auf dieses Fest, die auch erwachsene Menschen immer wieder packt.

Danke für die Frage Antonia!

Hervorgehoben

*Freitagsfüller* #500

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

Juhuuuu , heute ist es passiert! Die liebe Barbara hat uns heute den 500. Freitagsfüller beschert. Danke dafür liebe Barbara! Der Freitagsfüller ist ein Lückentext zum Ausfüllen auf Euren Blogs. Barbara gibt die Worte vor und jeder kann nach eigenem Geschmack, Lust und Laune die fehlenden Worte, Sätze einsetzen!

1. Am Nikolaustag muss ich auch heute  immer noch auf meine Schuhe schauen und an das fleissige Putzen der Schuhe in meiner Kindheit denken. Was für ein Erlebnis , wenn am nächsten Morgen die sauberen Schuhe, mit Süssigkeiten gefüllt , an der Treppe standen!

2. Ein echter schlimmer, langwährender Schnupfen hat mich schon lange nicht mehr gequält!

3. Hast du liebe Leserin, lieber Leser nicht auch Lust einmal bei dieser Aktion hier mitzumachen?

4. Das Christkind kommt bald.

5. Ich kenne jemanden, der sich ganz aufgeregt darauf freut!

6. Kinderaugen beim Geschenke auspacken zu beobachten ist immer sehr spannend.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Herbert Grönemeyer in einer Talkrunde im TV , morgen habe ich geplant, einen 80. Geburtstag in der Familie gebührend zu feiern  und Sonntag möchte ich einen kleinen, dörflichen Weihnachtsmarkt in meiner Umgebung besuchen!

12287300_1079334068743650_2133801540_o

Vielen Dank lieber R. für das feine Bild!

Hervorgehoben

*Mein Herzensbuch #19 Aktion*

book-316410__340

GiselaAnneMonerl und ich stellen Euch jede Woche ein sogenanntes Herzens-Buch vor. Es geht um die vielen Herzensbücher, denen wir, selbst wenn wir sonst keine Bücher mehr aus Platzgründen horten, ein Plätzchen freiräumen, da wir sie behalten möchten. Eine Mitmachen-Aktion , an der ihr Euch gerne beteiligen könnt. Weiterlesen „*Mein Herzensbuch #19 Aktion*“

Hervorgehoben

*Freitagsfüller* #499

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

Wow,,, ein Spurt wird heute begonnen und zwar zum  *500. Freitagsfüller* in der nächsten Woche  bei der lieben Barbara.

Dieses ist hier wöchentlicher Lückentext zum Ausfüllen! Jede/r ist eingeladen, auf seinem Blog mitzumachen und dann den Beitrag bei Barbara zu verlinken.

 

Freitagsfüller
1. Drei Dinge, die ich am Advent liebe: es sind die Farben ROT, GRÜN und GOLD!

2. Gestern abend lag ich ziemlich platt auf der Couch.

3. Es war ein anstrengender Tag mit sehr viel Hausarbeit.

4. Das Haus dekorieren, ganz in Ruhe ab Montag, nach dem Ewigkeitssonntag.

5. Gott sei Dank ist mein Vorrat an zeitlosen Weihnachtsdekoartikeln ziemlich gross. Und trotzdem kommt jedes Jahr ein Teil dazu. Das lasse ich mir nicht nehmen 😉 !

6. So langsam werde ich perfekt. Das ist eigentlich nicht erstrebenswert.  Ein reines Wunschdenken sowieso 😉  !

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein ruhiges Wochenende , morgen habe ich geplant, einen Gang über den Wochenmarkt zu tätigen und Sonntag möchte ich  natürlich viel lesen!!

Placeholder Image

Hervorgehoben

Herz-Bilder und Lyrik

IMG_3391

Mit dieser herrlichen Blüte beginnt für mich oft die Vorweihnachtszeit. Es ist ein Ritterstern!

Beim Einpflanzen der Amaryllis gilt es ihre besondere Herkunft zu berücksichtigen. Die Amaryllis stammt nämlich ursprünglich aus den trockenen und kühlen Regionen Südamerikas. Die Anforderungen, die ihre Umgebung dort an sie stellt, zum Beispiel der Wechsel zwischen Regen- und Trockenzeit, haben die Amaryllis zu einem sogenannten Geophyten gemacht. Darin ähnelt sie den Tulpen, Narzissen oder unseren heimischen Küchenzwiebeln. Die kühle und trockene Jahreszeit überdauern Geophyten als Knollen, Rüben oder Zwiebeln unter der Erde und beginnen erst dann zu sprießen, wenn die Temperaturen milder und die Wasserzufuhr aktiviert werden. In Südamerika beginnt im November die Regenzeit – und das ist auch der Grund, warum die Amaryllis zu dieser Zeit für gewöhnlich austreibt. Bei uns fällt die Blütezeit der wunderbaren Amaryllis damit ziemlich genau auf Weihnachten und Neujahr – vorausgesetzt Sie bringen die Zwiebel rechtzeitig in die Erde. Quelle

 

Tanz um eine Blume

Gedicht von Emanuel von Bodman

Über nacht, o Wunder,
Ging eine große Blume auf.
Blume, rote Blume,
Nun spürst du den Sonnenlauf.

Blume, rote Blume,
Nun fühlst du das frühe Himmelblau,
Fühlst den weißen Mittag
Und morgens und abends den Tau.

Blume, rote Blume,
Wir schlingen um dich ein schlankes Rund
Zum Tanz, wir jungen Freunde,
Und blicken dir stets auf den Mund.

Emanuel von Bodman

Emanuel von Bodman
Johann Franz Immanuel August Heinrich Freiherr von und zu Bodman, genannt Emanuel von Bodman, (* 23. Januar 1874 in Friedrichshafen; † 21. Mai 1946 in Gottlieben) war ein deutscher Schriftsteller und Dichter…. Quelle

Herzensbuch #18

Hervorgehoben

Eine Aktion, an der Gisela, Anne, Monerl und ich regelmässig teilnehmen.

img_33871*Werbung*

Aus dem hinteren Teil eines Buchregals habe ich heute das obige Buch hervorgekramt. Ich habe es vor mindestens drei Jahrzehnten erstanden, als meine Kleinen noch Kindergartenkinder waren. Es enthält wunderschöne Kinderzeichnungen und Erklärungen zum Entwicklungsstand der Kinder und ihren jeweiligen Zeichnungen, die man durchaus als kleine Kunstwerke bezeichnen kann.

Kinder denken in Bildern und drücken sich über Bilder aus. Dieser Form bildhaften Denkens gilt es Raum zu geben, indem Kindern vielfältige Möglichkeiten geboten werden, ihre Gedanken und Ideen zum Ausdruck zu bringen. Dazu gehört nicht nur das Hervorbringen von Bildern über die Wirklichkeit, sondern gerade auch eine Art von Nachdenken über Mögliches und Unmögliches. Daraus entwickeln sich Fantasien, Utopien und Visionen. In der ästhetisch-künstlerischen Gestaltung und beim Musizieren muss diese Form des Denkens ihren besonderen Platz und Ausdruck findenQuelle

 

 

Hervorgehoben

*Cover theme day* AKTION

 

coverthemedaybanner.pngCover Theme Day ,

Hier findet ihr eine Aktion der lieben Charleen, die jeden Mittwoch stattfindet. Es geht darum, ein Cover zu dem jeweiligen Thema bzw. der jeweiligen Aufgabe zu posten.

 

Diese Woche ist das Thema:

„Zeige ein Cover, auf dem kein Lebewesen zu sehen ist“

IMG_3263

INHALT/KLAPPENTEXT:
Ein sensibler und unterhaltsamer Roman über die Komplexität moderner Beziehungen von der amerikanischen Bestsellerautorin Emma Straub.
Was ist nach einem halben Leben von den Träumen und Hoffnungen der Jugend übrig?
Durch einen Zufall findet Elisabeth, die in Brooklyn als Immobilienmaklerin arbeitet, heraus, dass ihr Mann Andrew sie vor Jahren betrogen hat. Elisabethʼ beste Freundin Zoe quält derweil der Gedanke, dass sie und ihre Frau Jane zwar als Geschäftspartnerinnen noch immer hervorragend funktionieren, die Gefühle im Alltag aber auf der Strecke geblieben sind. Und während die Mittvierziger mit alten Träumen und neuen Chancen hadern, machen ihre fast erwachsenen Kinder Harry und Ruby sich bereit, diesem Sommer ihren Stempel aufzudrücken und ins Leben aufzubrechen.

MEINE MEINUNG:
Der im ersten Augenschein etwas kitschige Eindruck des deutschen Buchtitel wird abgemildert durch das interessant in bunten, regenbogenähnlichen Streifen gehaltene Cover. Der Original Titel des Buch *Modern Lovers* gefällt mir von der Aussage besser. Ich finde den deutschen Titel ausserordentlich passend nach den aufregenden und intensiven Beziehungsdarstellungen der Autorin. Dieser Roman ist in vier Teile aufgegliedert , in einundsiebzig Kapitel, die von Länge und Thematik sehr angenehm und flüssig zu lesen waren.
Die Autorin hat mich super mitgenommen in die heute typisch amerikanisch geprägte Grossstadtatmosphäre von New York City und deren Gesellschaftsleben. Einer interessanten Lebenskonstellationen wie der Ehe eines lesbischen Paares mit Kind, steht eine konservativen Familie mit Nachwuchs gegenüber. Beide Familien stehen mitten im Leben, kennen sich seit zwanzig Jahren und haben ähnliche Lebensvorstellungen auf Grund ihrer gemeinsamen jugendlichen Studienzeit am College. Ihre eingeschworene Freundschaft wurde durch die Gründung einer Musikband unauflöslich und gefestigt . Die Autorin beschreibt feinfühlig und sensibel in jedem Kapitel die Gedanken und Empfindungen eines der Protagonisten und verbindet das Heute und Jetzt immer mit der gemeinsamen Vergangenheit der eng befreundeten Frauen und Familien, die auch räumlich fast in Blickkontakt zueinander leben und arbeiten. Die Erinnerungen an die Kinderzeit von Harry und Ruby kommen nicht zu kurz, ebenso wie ihr jetziges Leben als junge Erwachsene im Medien- und Internet-Zeitalter.
Emma Straub beschreibt deutlich, faszinierend und mit einer kurzweiligen Leichtigkeit die jeweiligen, aber doch individuell mit dem Charakter verbundenen Bewusstseinsveränderungen durch das Altern der Eltern, das teilweise Scheitern ihrer eigenen Jugendträume und Wunschvorstellungen vom Leben – und dann die Besinnung darauf, dass es immer einen Neubeginn und/oder Umorientierung geben wird – in jeder Beziehung, die von Liebe geprägt ist – auch in einer lesbischen Ehe – oder beim Start von jungen Menschen in das Leben.

Meine Bewertung: Fünf ***** Sterne und eine ganz klare Leseempfehlung!
Herzlichen Dank an die Autorin Emma Straub und den DROEMER-VERLAG für die Bereitstellung des Leseexemplar.

Der Apfel zum Brot

Hervorgehoben

Dieses Jahr gibt es sehr viele Äpfel .Hier ein tolles Rezept zum Verarbeiten. Einfach , gut und gesund.

 

Wicca Secret Histoires & Cuisiniers

Ich war und ich bin sicher, das die Mehrheit der Menschheit möchte, das die Umwelt geschützt wird, niemand durch Hunger oder Krieg stirbt und die Menschen friedlich zusammen leben.

Viele versuchen etwas zu unternehmen aber allein hat man da wenig bis gar keine Chance. Ich denke das fast alle das gleiche Problem haben. Sucht man Mitstreiter werden Menschen plötzlich zu Geistern des Wollens.

Alle möchten die Veränderung, nur daran beteiligt möchten die Wenigsten sein. Und wenn dann unter ihrer Leitung. Damit beginnt dann wieder das oben beschriebene Problem. Eine Mehrheit für ein Projekt zu finden, ohne das man reich oder berühmt ist, ausgeschlossen.

Man traut niemanden von dem man nichts weiß und schon gar nicht wenn er nicht nachweisen kann, das seine Idee schon eine Million Anhänger hat. Da vertraut man lieber darauf das die etwas ändern, die den ganzen Mist auf dieser Welt anstellen. Kann nicht funktionieren aber so…

Ursprünglichen Post anzeigen 428 weitere Wörter

Hervorgehoben

*Freitagsfüller*

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

1. Der Geruch von Orangen,Mandarinen und Zitronen erinnert mich immer an die kommende  Weihnachtszeit. Das grösste Erlebnis in meiner Kinderzeit, wenn meine Eltern eine ganze Kiste Mandarinen oder Apfelsinen mit nach Hause gebracht haben. Solche Früchte waren damals in den 50er Jahren etwas völlig Exotisches. Wie hat sich die Welt verändert,,,,  

2. Gute Vorsätze?  aber bitte erst im nächsten Jahr.

3. Nein, wir werden nicht Weihnachten uns dem  unkultiviertem Konsumrausch hingeben und uns davon überrollen lassen. 

4. Wenn es  Bekannten , Freunden und der Familie gut geht und sie alle gesund sind, dafür bin ich dankbar .

5. Gestern hatten wir wieder einen milden Spät-Herbst-Tag mit angenehmen Temperaturen.

6.  Neid und Missgunst auf andere Menschen und ihr Leben sind völlig lächerlich.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Ruhe, denn ich habe eine Erkältung , morgen habe ich geplant, nix und Sonntag möchte ich nix machen!

Der Freitagsfüller ist eine Idee der lieben Barbara !

Bleibt alle gesund und habt ein gutes WE!

oranges-646735_1280Quelle: Pixabay

*Freitagsfüller*

Hervorgehoben

Schon wieder ist eine Woche vergangen und wir befinden uns im sommerlich, stürmischen Herbst 😉 . Der Freitagsfüller von Barbara nimmt  hier seinen Beginn und ihr könnt gerne mitspielen.

FREITAGS FÜLLER
# 496

2. November 2018
Freitagsfüller

1. Jetzt ist es Zeit um den Garten aufzuräumen und die frostempfindlichen Pflanzen in Sicherheit zu bringen. 

2. Der Marktplatz mit dem prächtigen Rathaus ist der Lieblingsort in meiner Stadt.

3. Ein Feuerchen im Kaminofen wärmt nach getaner Arbeit im Freien so richtig gut durch!

4. Fenster putzen ist angesagt vor dem Anbringen der Weihnachts-Deko jedenfalls nicht heute.

5. Bügelwäsche liegt locker, leicht – irgendwo – und kann warten!

6. Kartoffeln in unendlichen Variationen könnte ich gerade jeden Tag verspeisen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine Familie, morgen habe ich geplant, den Wochenmarkt zu besuchen und Sonntag möchte ich den Tag ungeplant geniessen.

Habt auch ein gutes Wochenende! 

IMG_3035

 

 

*Freitagsfüller*

Hervorgehoben

Es sieht trüb am Himmel aus  und die Wärme hat uns wieder verlassen. Nur die liebe Barbara verlässt uns Blogger nicht und hat  wieder einen kleinen Lückentext zum Ausfüllen vorbereitet. Danke Barbara!

1. Ein Wohnzimmer sollte gemütlich sein und zum längeren Verweilen einladen! 

2. Es gibt so viele wunderbare Orte, Dinge und Erlebnisse auf unserer Welt. Nicht alles kann man erleben und braucht deswegen nicht neidisch sein.

3. Ich würde fast vermuten , dass Neid eine der unangenehmsten Charaktereigenschaften eines Menschen sein kann. 

4. Manche Zeitungsartikel haben mich über die politischen Hintergründe eines Geschehen aufgeklärt.

5. Wir erleben unruhige Zeiten in unserem Land!

6. Dahlien und Astern sind meine Lieblingsblumen im Herbst.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen lockeren Leseabend, morgen habe ich geplant, im Garten weiter aufzuräumen und Sonntag möchte ich wieder einmal ausgiebig den Herbstwald geniessen!

Habt ein wunderschönes Wochenende!

598783_483611348337749_37099708_n

Hervorgehoben

Was zeichnet eine gute Rezension aus?

Diese Frage stelle ich mir immer wieder, je mehr Rezensionen ich kennenlerne und lese. Auf keinen Fall darf eine Rezension einer Nacherzählung ähneln und einen grossen Teil des Geschehens verraten. Solche Rezis schrecken mich meist ab und verderben  mir persönlich die Lust auf das eigene Erkunden des Buches…. Weiterlesen „Was zeichnet eine gute Rezension aus?“

Hervorgehoben

Hyde von Antje Wagner | Rezension — Buchstabenträumerei – Buchblog — literaturgarten

*Werbung*

Es war eine einzige große Unglaublichkeit, aber manchmal, das wusste ich ja, manchmal war gerade das Unglaubliche das überzeugendste Detail an einer Geschichte. (Seite 397) Wer die Autorin Antje Wagner noch nicht kennt, sollte dies mit ihrem neuen Roman „Hyde“ unbedingt ändern, denn der ist eine Wucht! Er ist komplex und dramatisch, verwunschen und unheimlich, […] […]

über Hyde von Antje Wagner | Rezension — Buchstabenträumerei – Buchblog — literaturgarten

MOMO oder Die seltsame Geschichte von den Zeit-Dieben und von dem Kind, das den Menschen die gestohlene Zeit zurückbrachte Ein Märchen-Roman von Michael Ende #4/Herzensbuch

Hervorgehoben

Eine Mitmachaktion und Idee der lieben Gisela und Anne !

Ich lese was, was du nicht liest! Zeig mir dein Herzensbuch!

IMG_2642.JPG*Werbung*

Momo

Inhalt: Momo, ein kleines struppiges Mädchen, lebt am Rande einer Großstadt in den Ruinen eines Amphitheaters. Sie besitzt nichts als das, was sie findet oder was man ihr schenkt, und eine außergewöhnliche Gabe: Sie hört Menschen zu und schenkt ihnen Zeit. Doch eines Tages rückt das gespenstische Heer der grauen Herren in die Stadt ein. Sie haben es auf die kostbare Lebenszeit der Menschen abgesehen und Momo ist die Einzige, die der dunklen Macht der Zeitdiebe noch Einhalt gebieten kann …

Zitat aus Momo:

Im Dunkel scheint dein Licht. Woher, ich weiß es nicht. Es scheint so nah und doch so fern.Ich weiß nicht, wie du heißt. Was du auch immer seist: Schimmere, schimmere kleiner Stern (Nach einem alten irischen Kinderlied)

Das ist mein liebstes Jugendbuch, welches ich vor vielen Jahrzehnten gelesen habe. Der Schutzumschlag ist schon lange zerfleddert, verlorgengegangen. Die Seiten sind noch gut, in hellem Braun-Ton gedruckt,  es sieht nur von aussen ein wenig vergilbt aus. Die Zeit-Diebe, wie haben sie sich vermehrt seit damals 😦 ,,, aber sie haben uns ja doch vieles neu geschenkt, ich sehe es positiv!

Es gab damals kein Internet, keine Smartphones, keine Telefonflatrates , aber TV und Radio, die auch zu Beginn ihrer Sendezeiten  verteufelt und beschimpft wurden. Genau so verhielt es sich mit gedruckten Büchern. Die wunderschön gemalten  Buch-Ausgaben aus den Klöstern wurden immer seltener….

So vergeht die Zeit !

Einszweidrei, im Sauseschritt
Läuft die Zeit; wir laufen mit. –

Wilhelm Busch

(1832 – 1908), deutscher Zeichner, Maler und Schriftsteller

Quelle: Busch, Bildergeschichten. Julchen, 1877