Tokarczuks grüne Kinder — literaturblog günter keil

„Wir leben von den seltsamen Geschichten, die ich empfinde. Eben deshalb muss ich schlafen und träumen. In moralischer Hinsicht sicher fragwürdig, dass man von Flunkereien und Zurechtgesponnenem leben kann, aber es gibt Leute, die machen weit Schlimmeres. Fantasieren war schon immer meine Leidenschaft, jetzt ist es eben mein Beruf geworden.“ Spricht hier Olga Tokarczuk selbst? […]

Tokarczuks grüne Kinder — literaturblog günter keil