*Freitagsfüller*

Guten morgen liebe Leser*innen, und wieder ist der Winter zurückgekehrt, doch habe ich in dieser Woche kleine violettfarbene Frühlingsboten draussen gesichtet. Die ersten Veilchen, wohlbehütet an einer von der Sonne beschienenen Steinmauer! Das Foto seht ihr unten am Ende des Beitrags. Nun aber zum Ausfüllen des FF von https://scrapimpulse.com Barbara. Danke für die Textvorgaben liebe Barbara.

  1. In der vergangenen Woche habe ich es tatsächlich geschafft ein strammes Fitnesstraining zur Konditionsverbesserung durchzuziehen.
  2. Mit der Familie ist man verbunden für’s Leben.
  3. Es geht doch nichts über ein vernünftiges warmes Mittagessen. Das stärkt und hält den ganzen Tag fit.
  4. Viele für mich ungesunde Lebensmittel erscheinen so verführerisch.
  5. Schmeckt ihr auch so gern hartgekochte Eier in der Osterzeit?
  6. Eine gute Freundin rezensiert unglaublich viele Bücher in einer Woche . Wie macht sie das?
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen ruhigen TV und/oder Leseabend ,morgen habe ich einen Familienbesuch geplant und Sonntag möchte ich die Natur geniessen und das Zusammensein mit lieben Menschen.

Wenn ihr mitmachen wollt, könnt ihr die Fragen vom Freitagsfüller gerne auf euren Blogs beantworten und im Kommentar verlinken. Oder aber ihr beantwortet direkt hier, wenn ihr keinen eigenen Blog habt.

Danke für’s Mitmachen!

Er ist’s


Frühling lässt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen.
— Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist’s!
Dich hab‘ ich vernommen!

Eduard Mörike
(Erstdruck 1828)

8 Kommentare zu „*Freitagsfüller*

  1. Halloo ^^

    Wow, respekt… meine Motivation das durchzuziehen mit dem fitnesstraining schaffe ich nicht… ganz ganz schlimm… versuch das schon mit längeren Spaziergängen… aber ja…

    zu 3. kann ich nur sagen, das ist sooooo wahr!!

    Ich wünsche dir ein schönes -Wochenende

    Mein Freitagsfüller

    Gefällt mir

  2. Liebe Angela,

    zu 1: Alle Achtung, das tut dir bestimmt gut.

    zu 2 und 3: Finde ich auch.

    zu 4: Das kann ich mir vorstellen, immer diese Verlockungen. Geht denn Currywurst bei Diabetes?

    zu 6: Wen meinst du denn damit? 🙂 Bei mir blieb der Haushalt diese Woche ziemlich unbeachtet, das Essen waren überwiegend schnelle Gerichte und die Nächte mit Lesen und Rezensieren recht kurz. Ich arbeite vor, weil ich bald ein Implantat bekomme. Da weiß ich nicht, wie es mir dann geht.

    Liebe Grüße und macht es euch schön!
    Barbara

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Angela,
    zu 1. Da kannst Du stolz auf Dichsein!

    zu 3. Ich esse nie zu Mittag 🙂 Am Wochenende frühstücken wir erst um die Zeit und unter der Woche kann ich mittags nichts „großes“ essen, dann falle ich ins „Suppenkoma“, werde müde und kann mich nicht mehr konzentrieren. Wir essen also immer erst am Abend warm.

    Ich wünsche Dir viel Freude mit der Familie und ein gutes Wochenende!

    Liebe Grüße
    Conny

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Conny,,,mit Diabetes achte ich jetzt schon streng auf drei feste Mahlzeiten – schon allein wegen der Medikamenteneinnahme und der Blutzuckermessungen. Sonst kommt ja alles völlig durcheinander. So wird es auch von den Experten empfohlen. Vielen Dank für Dein Kompliment zu eins 🙂 !
      LG und macht es Euch gemütlich am WE !

      Gefällt mir

  4. Liebe Angela,
    erst mal der Schluss: Ein klasse Foto – ich liebe Veilchen und bei uns gibt es sie auch schon.
    Zu 1 bekommst du von mir 2x Daumen hoch.
    Und zu 3 kann ich nur sagen: Ja, schon – manchmal, ob man will oder nicht.
    In der Osterzeit gehören hartgekochte Eier einfach dazu – und Kresse.
    Ich wünsche dir ein feines WE und schicke liebe Grüße
    Judith

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Judith, danke für Deinen Kommentar 🙂 . Ich wünsch Dir einen wunderbaren Wochenbeginn mit hoffentlich besserem Wetter . Heute ist es bei uns grau, trüb und regnerisch.
      LG Angela

      Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.