Hervorgehoben

Herz-Bilder und Lyrik

IMG_3391

Mit dieser herrlichen Blüte beginnt für mich oft die Vorweihnachtszeit. Es ist ein Ritterstern!

Beim Einpflanzen der Amaryllis gilt es ihre besondere Herkunft zu berücksichtigen. Die Amaryllis stammt nämlich ursprünglich aus den trockenen und kühlen Regionen Südamerikas. Die Anforderungen, die ihre Umgebung dort an sie stellt, zum Beispiel der Wechsel zwischen Regen- und Trockenzeit, haben die Amaryllis zu einem sogenannten Geophyten gemacht. Darin ähnelt sie den Tulpen, Narzissen oder unseren heimischen Küchenzwiebeln. Die kühle und trockene Jahreszeit überdauern Geophyten als Knollen, Rüben oder Zwiebeln unter der Erde und beginnen erst dann zu sprießen, wenn die Temperaturen milder und die Wasserzufuhr aktiviert werden. In Südamerika beginnt im November die Regenzeit – und das ist auch der Grund, warum die Amaryllis zu dieser Zeit für gewöhnlich austreibt. Bei uns fällt die Blütezeit der wunderbaren Amaryllis damit ziemlich genau auf Weihnachten und Neujahr – vorausgesetzt Sie bringen die Zwiebel rechtzeitig in die Erde. Quelle

 

Tanz um eine Blume

Gedicht von Emanuel von Bodman

Über nacht, o Wunder,
Ging eine große Blume auf.
Blume, rote Blume,
Nun spürst du den Sonnenlauf.

Blume, rote Blume,
Nun fühlst du das frühe Himmelblau,
Fühlst den weißen Mittag
Und morgens und abends den Tau.

Blume, rote Blume,
Wir schlingen um dich ein schlankes Rund
Zum Tanz, wir jungen Freunde,
Und blicken dir stets auf den Mund.

Emanuel von Bodman

Emanuel von Bodman
Johann Franz Immanuel August Heinrich Freiherr von und zu Bodman, genannt Emanuel von Bodman, (* 23. Januar 1874 in Friedrichshafen; † 21. Mai 1946 in Gottlieben) war ein deutscher Schriftsteller und Dichter…. Quelle

Hervorgehoben

*Cover theme day* AKTION

 

coverthemedaybanner.pngCover Theme Day ,

Hier findet ihr eine Aktion der lieben Charleen, die jeden Mittwoch stattfindet. Es geht darum, ein Cover zu dem jeweiligen Thema bzw. der jeweiligen Aufgabe zu posten.

 

Diese Woche ist das Thema:

„Zeige ein Cover, auf dem kein Lebewesen zu sehen ist“

IMG_3263

INHALT/KLAPPENTEXT:
Ein sensibler und unterhaltsamer Roman über die Komplexität moderner Beziehungen von der amerikanischen Bestsellerautorin Emma Straub.
Was ist nach einem halben Leben von den Träumen und Hoffnungen der Jugend übrig?
Durch einen Zufall findet Elisabeth, die in Brooklyn als Immobilienmaklerin arbeitet, heraus, dass ihr Mann Andrew sie vor Jahren betrogen hat. Elisabethʼ beste Freundin Zoe quält derweil der Gedanke, dass sie und ihre Frau Jane zwar als Geschäftspartnerinnen noch immer hervorragend funktionieren, die Gefühle im Alltag aber auf der Strecke geblieben sind. Und während die Mittvierziger mit alten Träumen und neuen Chancen hadern, machen ihre fast erwachsenen Kinder Harry und Ruby sich bereit, diesem Sommer ihren Stempel aufzudrücken und ins Leben aufzubrechen.

MEINE MEINUNG:
Der im ersten Augenschein etwas kitschige Eindruck des deutschen Buchtitel wird abgemildert durch das interessant in bunten, regenbogenähnlichen Streifen gehaltene Cover. Der Original Titel des Buch *Modern Lovers* gefällt mir von der Aussage besser. Ich finde den deutschen Titel ausserordentlich passend nach den aufregenden und intensiven Beziehungsdarstellungen der Autorin. Dieser Roman ist in vier Teile aufgegliedert , in einundsiebzig Kapitel, die von Länge und Thematik sehr angenehm und flüssig zu lesen waren.
Die Autorin hat mich super mitgenommen in die heute typisch amerikanisch geprägte Grossstadtatmosphäre von New York City und deren Gesellschaftsleben. Einer interessanten Lebenskonstellationen wie der Ehe eines lesbischen Paares mit Kind, steht eine konservativen Familie mit Nachwuchs gegenüber. Beide Familien stehen mitten im Leben, kennen sich seit zwanzig Jahren und haben ähnliche Lebensvorstellungen auf Grund ihrer gemeinsamen jugendlichen Studienzeit am College. Ihre eingeschworene Freundschaft wurde durch die Gründung einer Musikband unauflöslich und gefestigt . Die Autorin beschreibt feinfühlig und sensibel in jedem Kapitel die Gedanken und Empfindungen eines der Protagonisten und verbindet das Heute und Jetzt immer mit der gemeinsamen Vergangenheit der eng befreundeten Frauen und Familien, die auch räumlich fast in Blickkontakt zueinander leben und arbeiten. Die Erinnerungen an die Kinderzeit von Harry und Ruby kommen nicht zu kurz, ebenso wie ihr jetziges Leben als junge Erwachsene im Medien- und Internet-Zeitalter.
Emma Straub beschreibt deutlich, faszinierend und mit einer kurzweiligen Leichtigkeit die jeweiligen, aber doch individuell mit dem Charakter verbundenen Bewusstseinsveränderungen durch das Altern der Eltern, das teilweise Scheitern ihrer eigenen Jugendträume und Wunschvorstellungen vom Leben – und dann die Besinnung darauf, dass es immer einen Neubeginn und/oder Umorientierung geben wird – in jeder Beziehung, die von Liebe geprägt ist – auch in einer lesbischen Ehe – oder beim Start von jungen Menschen in das Leben.

Meine Bewertung: Fünf ***** Sterne und eine ganz klare Leseempfehlung!
Herzlichen Dank an die Autorin Emma Straub und den DROEMER-VERLAG für die Bereitstellung des Leseexemplar.

Der Apfel zum Brot

Hervorgehoben

Dieses Jahr gibt es sehr viele Äpfel .Hier ein tolles Rezept zum Verarbeiten. Einfach , gut und gesund.

 

Wicca Secret Histoires & Cuisiniers

Ich war und ich bin sicher, das die Mehrheit der Menschheit möchte, das die Umwelt geschützt wird, niemand durch Hunger oder Krieg stirbt und die Menschen friedlich zusammen leben.

Viele versuchen etwas zu unternehmen aber allein hat man da wenig bis gar keine Chance. Ich denke das fast alle das gleiche Problem haben. Sucht man Mitstreiter werden Menschen plötzlich zu Geistern des Wollens.

Alle möchten die Veränderung, nur daran beteiligt möchten die Wenigsten sein. Und wenn dann unter ihrer Leitung. Damit beginnt dann wieder das oben beschriebene Problem. Eine Mehrheit für ein Projekt zu finden, ohne das man reich oder berühmt ist, ausgeschlossen.

Man traut niemanden von dem man nichts weiß und schon gar nicht wenn er nicht nachweisen kann, das seine Idee schon eine Million Anhänger hat. Da vertraut man lieber darauf das die etwas ändern, die den ganzen Mist auf dieser Welt anstellen. Kann nicht funktionieren aber so…

Ursprünglichen Post anzeigen 428 weitere Wörter

Hervorgehoben

*Freitagsfüller*

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

1. Der Geruch von Orangen,Mandarinen und Zitronen erinnert mich immer an die kommende  Weihnachtszeit. Das grösste Erlebnis in meiner Kinderzeit, wenn meine Eltern eine ganze Kiste Mandarinen oder Apfelsinen mit nach Hause gebracht haben. Solche Früchte waren damals in den 50er Jahren etwas völlig Exotisches. Wie hat sich die Welt verändert,,,,  

2. Gute Vorsätze?  aber bitte erst im nächsten Jahr.

3. Nein, wir werden nicht Weihnachten uns dem  unkultiviertem Konsumrausch hingeben und uns davon überrollen lassen. 

4. Wenn es  Bekannten , Freunden und der Familie gut geht und sie alle gesund sind, dafür bin ich dankbar .

5. Gestern hatten wir wieder einen milden Spät-Herbst-Tag mit angenehmen Temperaturen.

6.  Neid und Missgunst auf andere Menschen und ihr Leben sind völlig lächerlich.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Ruhe, denn ich habe eine Erkältung , morgen habe ich geplant, nix und Sonntag möchte ich nix machen!

Der Freitagsfüller ist eine Idee der lieben Barbara !

Bleibt alle gesund und habt ein gutes WE!

oranges-646735_1280Quelle: Pixabay