Hervorgehoben

*Freitagsfüller*

Es hat endlich geregnet an diesem Freitag morgen und auch der Freitagsfüller von Barbara hat immer etwas Beruhigendes für mich zum Wochenausklang! Hier ihre Textvorgaben, meine Antworten in kursiver Schrift.

1. Das Geräusch von fallendem Regen in der Nacht lässt mich besonders gut schlafen!

2. Der Geschmack eines irischen Frühstück gehörte zu meinen ersten intensiven Erfahrungen vor vierzig Jahren auf der grünen Insel.

3. Der Geruch von blühenden Sommerblumen im Sonnenschein erfasst  und belebt alle Sinne.

4. Der Anblick von spielenden Kindern im Garten ist eine richtige Herzensfreude!

5. Die Lust auf das Geniessen alkoholischer Getränke brauche ich nicht , um gute Laune zu haben. 

6. Das Gefühl geliebt zu werden, ist das kostbarste auf der Welt.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Wochenende  , morgen habe ich geplant, bin mal wieder planlos und Sonntag möchte ich ich mich auch treiben lassen. Ausserdem mag ich diese letzte Frage Nummer 7 nicht so gern. Sie ist mir zu persönlich und zum Fantasieren fehlt mir der Sinn und die Lust.

IMG_5467

 

Hervorgehoben

Neue Rezension

9783442487844_Cover*Werbung*

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Claudia Franz
Originaltitel: The Inaugural Meeting of the Fairvale Ladies Bookclub
Originalverlag: Hachette Australia
Taschenbuch, Broschur, 512 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-48784-4
Erschienen am 18. Februar 2019

Infolink zum Buch und Verlag
*Werbung*

Die Autorin: Sophie Green
Sophie Green ist Autorin und Verlagsleiterin. Sie hat, teilweise unter Pseudonym, bereits einige Romane und Sachbücher verfasst. Bei einem Besuch in Australiens Northern Territory verliebte sie sich in die Landschaft und die Bewohner. Weitere Aufenthalte dort inspirierten sie schließlich zu dem Bestseller »Willkommen im Fairvale Ladies Buchclub«. Sophie Green lebt in Sidney.
Inhalt/Klappentext:Mit ihrem Buchclub trotzen fünf Frauen der Einsamkeit.
Über Bücher finden sie zusammen, und ihre Freundschaft verändert ihr Leben.
Australiens Northern Territory verlangt seinen Bewohnern viel ab. Doch fünf Frauen finden einen Weg, mit dem harten Alltag und der Einsamkeit umzugehen: Sibyl, die mit ihrem Mann die Farm »Fairvale Station« leitet, ruft einen Buchclub ins Leben, dem sich vier Frauen anschließen: Sibyls Schwiegertochter Kate, ihre Freundin Rita, die abenteuerlustige Della und die dreifache Mutter Sallyanne. Jede der Frauen bringt ihre Träume und Sorgen zu den Treffen mit, und im Lauf der Jahre werden sie zu besten Freundinnen, die Schicksalsschläge, Neuanfänge, Liebeswirren und Verluste zusammen meistern.

Rezension

Meine Meinung: Bücher laden uns immer in eine Reise in eine andere Welt ein. So ist es mir mir auch mit dem gelungenem Roman von Sophie Green ergangen. Mein Trip führte mich in die Vergangenheit der Jahre 1978-1981 nach Australien in die heissen, staubigen und abgelegenen Northern Territorys, wo das tägliche Leben sehr mühsam, immer auf der Hut vor den Launen der Natur, verlaufen kann. Die Farmarbeit auf dem Lande war hart und unbarmherzig. Es gab als ständigen Kontakt zur Aussenwelt nur das Telefon, welches leider und oft immer viele Mithörer hatte. Kein Wunder, dass die fünf Frauen, von ihrer Lebensbiografie recht unterschiedlichen Freundinnen, mit Begeisterung einen Buchclub gründen und sich auch über ihre derzeitigen Lebenssituationen austauschen und Ratschläge erteilen. Als sehr interessant für mich persönlich empfand ich die zusätzliche Auflistung populärer Weltereignisse aus jedem erzähltem Jahr vor einigen Kapiteln.
Der Roman liess sich sehr gefällig und flüssig lesen, der warmherzig erzählende Schreibstil gefiel mir sehr gut, es war eine wahre Wohlfühllektüre zum Entspannen bei heissem Wetter im Lesegarten. Die fünf Hauptprotagonistinnen wurden von der Autorin charaktermässig sorgfältig und sehr unterschiedlich ausgearbeitet und ihre Emotionen und Handlungen standen immer in einem verständlichen Zusammenhang.
Ich gebe dem Buch gern eine Bewertung von Fünf ***** grossartigen Sternen im Genre schicksalshafte Frauen – und Liebeslektüre.
Mein Dank geht auch an die Autorin und Verlag für die Zustellung des Rezensionsexemplar!

Hervorgehoben

*Freitagsfüller*

img_4244

Juhuuu,,,, endlich haben die Ferien in Niedersachsen begonnen und es ist sogar schon wieder einmal  Freitag . Zeit für das Ausfüllen der Textimpulse der lieben Barbara !

 

1. Es kann doch nicht wahr sein, dass schon wieder so viele Wälder brennen in Deutschland und Europa! 

2. Wer an meinem Lebensstil rummäkelt , der macht sich unbeliebt bei mir.

3. Sahne schmeckt köstlich und ist ein wertvolles und kalorienreiches Nahrungsmittel. 

4. Motzen möchte ich nicht.

5. Mein Lieblingskleidungsstück (e) sind momentan luftige Sommerkleider .

6. Ein geschützter Sitzplatz in einem Straßencafé   und man kann man gut Leute beobachten.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Familienbesuch (vielleicht) , morgen habe ich geplant, dieser Tag soll bisher planlos verlaufen und Sonntag möchte ich  mir auch noch nichts bestimmtes vornehmen.

66118228_2555486711128371_746609343478104064_o

Danke für das schöne Foto lieber Rodolfo!

Hervorgehoben

*Freitagsfüller*

img_4244

Immer wieder stellt uns Barbara am Freitag einige Textimpulse zum Ausfüllen zur Verfügung, die jede*r nach Lust und Laune vervollständigen darf. Danke dafür liebe Barbara !

1. Mir gefällt  die derzeitige Wetterlage mit der schönen Abkühlung. Von mir aus kann es gern so bleiben. Aber am WE erwarten uns wohl wieder heisse Temperaturen. 

2. Alle reden davon weniger Fleisch zu konsumieren, aber vom Grill werden immer noch gerne Steak, Bratwurst und Co. genommen. Ich nehme mich da nicht aus. 

3. Die Auswahl  von Obst und Gemüse ist im Moment riesig. Da muss man einfach zugreifen und geniessen !

4. Ich habe zum Glück einen sehr guten Zahnarzt.

5. Die Sommerferien stehen vor der Tür. Schüler und Lehrer sind erschöpft und brauchen diese Verschnaufpause vom Schulalltag dringend – vor allen bei diesen Temperaturen.

6. Der Gedanke an kühles Regenwetter tröstet mich bei diesem Sahara Wetter.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf  die Durchsicht meiner neuen zugesandten Buchlektüren einiger Verlage , morgen habe ich geplant, einige Süsskirschen zu verarbeiten und Sonntag möchte ich mit Freunden einen runden Geburtstag feiern. 

IMG_1764

Hervorgehoben

*HerzLyrik*

Schöne Junitage

Mitternacht, die Gärten lauschen,
Flüsterwort und Liebeskuß,
Bis der letzte Klang verklungen,
Weil nun alles schlafen muß –
Flußüberwärts singt eine Nachtigall.

Sonnengrüner Rosengarten,
Sonnenweiße Stromesflut,
Sonnenstiller Morgenfriede,
Der auf Baum und Beeten ruht –
Flußüberwärts singt eine Nachtigall.

Straßentreiben, fern, verworren,
Reicher Mann und Bettelkind,
Myrtenkränze, Leichenzüge,
Tausendfältig Leben rinnt –
Flußüberwärts singt eine Nachtigall.

Langsam graut der Abend nieder,
Milde wird die harte Welt,
Und das Herz macht seinen Frieden,
Und zum Kinde wird der Held –
Flußüberwärts singt eine Nachtigall.

Detlev von Liliencron (1844 – 1909), eigentlich Friedrich (Fritz) Adolf Axel Freiherr von Liliencron, deutscher Lyriker des Impressionismus und Naturalismus

Quelle

65213075_2539057666104609_7297146850333687808_o

Hervorgehoben

*Freitagsfüller*

img_4244

Heute bin ich auch mal wieder beim beliebten Freitagsfüller von Barbara dabei. Ein Lückentext zum Ausfüllen!

1. Als ich klein war, dachte ich dass Erwachsene alles wissen und können. Mein Vertrauen in ihre Fähigkeiten war unermesslich 😉 . Ist ja gut, dass es so gewesen ist !

2. TV schauen für Kinder ist keine gute und gesunde Ablenkung.

3. In meinem idealen chinesischen Glückskeks sollte stehen : diese Ekeldinger kann ich nicht ausstehen, weder vom Geschmack her, noch von diesen blödsinnigen Botschaften .

4. Im Sommer Obst essen in der Sonne ist etwas richtig Feines.

5. Ich würde gerne alle meine Vorfahren aus allen Zeiten treffen .

6. Da haben wir den Salat .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Gartenabend , morgen habe ich geplant, über den Wochenmarkt zu bummeln und Sonntag möchte ich mir heute noch nix vornehmen. 

IMG_2248

Hervorgehoben

*Freitagsfüller*

img_4244

Heute in der kurzen Arbeitswoche durch den Brückentag, den viele Arbeitnehmer nutzen, gibt es auch wieder den Freitagsfüller von Barbara !

1. Bei Magnum fällt mir im Moment nur das leckere Eis ein. Ja  Ja, die Werbung sitzt im Kopf!

2. Unser letztes Essen in einem Restaurant war nicht besonders spektakulär. Ich bin geheilt von solchen  Spontan-Ausflügen und koche lieber öfter selber in meiner Küche. 

3. Ich verstehe nicht wie man Gästen so etwas zumuten kann! Und dann noch behaupten , die Gäste mögen fette und verbrannte  Bratkartoffeln!

4. Beim Aussuchen von Kleidung ist mein Geschmack eher zeitlos.

5. Das Gefühl von Vorfreude auf ein besonderes Ereignis liebe ich. 

6. Manche Kleidungsstücke kommen mir vor wie für mich gemacht.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen warmen Abend auf der Terrasse , morgen habe ich geplant, ein neues Buch zu beginnen und Sonntag möchte ich locker den Tag geniessen mit einem Ausflug in eine alte Barockstadt.

 

9783453292192_Cover*Werbung*

INHALT:

Westafrika, Ende des 19. Jahrhunderts. Aminah, ein verträumtes junges Mädchen, wird brutal aus ihrem Zuhause gerissen und als Sklavin verkauft. Wurche ist eine privilegierte Frau, doch ihr Vater zwingt sie, eine ungewollte Ehe einzugehen. Als Aminah und Wurche sich auf dem Sklavenmarkt von Salaga begegnen, verbinden sich ihre Schicksale unwiderruflich miteinander. Beide hadern mit den Grenzen, die ihnen Zeit und Gesellschaft auferlegen. Beide riskieren ihr Leben. Und beide verlieben sich in denselben Mann.

Link zum Verlag mit Leseprobe