Der antiautoritäre Garten

Ein sehr guter Ansatz um einmal zu überdenken was wir mit dem Garten wirklich erreichen können und wollen….

Leselebenszeichen

  • Gärten, die sich selbst gestalten
  • von Simone Kern
  • KOSMOS Verlag Januar 2019  http://www.kosmos.de
  • Klappenbroschur
  • Fadenheftung
  • Format: 254 x 191 x 12mm (LxBxH)
  • 128 Seiten
  • 192 Farbfotos
  • 12 Farbzeichnungen von Monika Klars
  • 19,99 €
  • ISBN 978-3-440-16218-7

W A C H S T U M S F R E I H E I T

Buchbesprechung von Ulrike Sokul ©

Wer den Pflanzen in seinem Garten keinen strengen Gestaltungswillen aufzwingen will, ist mit „Der antiautoritäre Garten“ gut beraten. Wenn man versamende Pflanzen im Garten hat und aufmerksam hinschaut, kann man erkennen, daß sich viele Pflanzen von alleine an dem für sie optimalen Standort ansiedeln und an unpassenden Stellen ent- weder verkümmern oder garnicht aufkeimen. Darf eine Pflanze standortgerecht wachsen, bedarf sie deutlich weniger Pflege und muß meist auch keine oder kaum Gießnachhilfe bekommen.

Angesichts des Klimawandels sind natürliche, wilde Pflanzenarten unkomplizierte, widerstandsfähige und pflegeleichte Gartengenossen, die mit Trockenheitsphasen besser zurechtkommen und uns auch…

Ursprünglichen Post anzeigen 499 weitere Wörter

*Freitagsfüller*

img_4244

Diese Textimpulse stellt uns Barbara freundlicherweise jeden Freitag zur Verfügung.

1. Ich weiss zwar nicht worüber ich heute jetzt berichten werde, aber es wird mir gleich sicher etwas einfallen. Spontaneität ist alles!

2. Regenwetter, mir gefällt’s.

3. Was ist mit dem Sommer – wird er nun heiss – kalt – oder normal?

4. Ich liebe eine Handtasche von einem italienischen Hersteller. Ich habe sie in Glurns/Südtirol erstanden.

5. Wenn ich morgen 10 Millionen im Lotto gewinnen würde, könnte sich die Welt ruhig für mich weiterdrehen. Wer nicht spielt, kann nicht gewinnen.

6. Eine kühlende Creme mit Zitronenduft ist meine liebste Bodylotion im Sommer.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen neue Folge meines aktuellen Hörbuch (Die Farbe von Milch)  , morgen habe ich geplant im Garten zu werkeln, und Sonntag möchte ich mich irgendwo im Wald aufhalten,,,,,

34115_132767110088843_3270266_n

*Freitagsfüller*

img_4244

Freitag – Lückentextzeit bei Barbara ! Heute etwas später, aber immer noch rechtzeitig !

1. Wenn ich könnte, würde ich gern die Zeit in glücklichen Momenten anhalten!

2. In Kartoffelsalat muss Ei, Gurke, Zwiebel, Schnittlauch und magere Speckwürfel drin sein!

3. Es ist hart mit anzusehen , wenn ein geliebtes Tierlein leidet und sein Leben beendet wird.

4. Der schönste und hellste Monat des Jahres ist für mich der Juni.

5. Ich wette , um gar nichts ! Wetten in jeder Form kann ich nicht leiden.

6. Der Wind in den Bäumen, der Regen auf meinem Gesicht, das fühlt sich nach Traurigkeit an.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die ausklingende Woche, morgen habe ich geplant, nix und Sonntag möchte ich auch nichts planen.

IMG_4983

Unser lieber Micky hat uns verlassen!

 

 

*HerzLyrik*

Es ist was es ist  

(Erich Fried * 6. Mai 1921 in Wien; † 22. November 1988 in Baden-Baden) war ein österreichischer Lyriker, Übersetzer und Essayist.

Es ist Unsinn
sagt die Vernunft
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Es ist Unglück
sagt die Berechnung
Es ist nichts als Schmerz
sagt die Angst
Es ist aussichtslos
sagt die Einsicht
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Es ist lächerlich
sagt der Stolz
Es ist leichtsinnig
sagt die Vorsicht
Es ist unmöglich
sagt die Erfahrung
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Erich Fried

watery-heart-272516_1920Pixabay *Tränendes Herz*

*Freitagsfüller*

Freitagsfüller

1.  So langsam naht das Fontane Jahr! Ein bedeutender deutscher Schriftsteller aus der Mark Brandenburg !

2.  Seine Berichte über *Reisen durch die Mark Brandenburg*mag ich sehr und genau deshalb habe ich alle Bände auf dem Reader gespeichert!

3.  Mein Gefühl sagt mir, dass der Frühling da ist !

4.  Überall setzt sich die Farbe grün durch !

5.  Ich habe eine Schwäche für feines Essen und gute Lektüre!

6.  Ich mag Kommentare.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den Besuch meiner Familie morgen habe ich geplant, die Sonne zu genießen   und Sonntag möchte ich ungeplant den Tag beginnen !

Diesen Lückentext Füller hat uns auch diese Woche Barbara geschenkt ! Danke !

*Freitagsfüller*

Freitagsfüller

1. Mein Frühstück heute bestand aus einem kräftigen Ostfriesentee, Roggenbrot, Marmelade und einem gekochten Ei . Normalerweise beginne ich den Tag sonst immer mit einem Bircher Müsli oder Poridge! Aber Milch war aus !

2.  Nun kommt sie bald wieder, die Zeit ohne Socken.

3. Unter dem Sofa  finde ich nix, da ich gar nicht erst oft schaue !

4.  Weltmusik aller Coleur ist gerade der Favorit auf meiner Playlist.

5. In ungefähr 10 Jahren , so weit mag ich nicht planen oder denken . Ich lebe jetzt ! Hier und heute .

6. Eine hoffentlich positiv verlaufende Röntgenuntersuchung meines gebrochenen Sprunggelenk wird mein Highlight in der nächsten Woche.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das WE, morgen habe ich geplant, die Zeit mit meinem Mann zu verbringen und Sonntag möchte ich ganz liebe Freunde nach langer Zeit wieder treffen !

Diesen Lückentext zum Ausfüllen gibt die liebe Barbara jeden Freitag morgen vor !

Ein speziell liebes „Hallo“an meine Blog Freundinnen , die sich gerade auf der Leipziger Buchmesse tummeln !

*HerzLyrik*

Frühlingsbotschaft 

Leise zieht durch mein Gemüt
Liebliches Geläute.
Klinge, kleines Frühlingslied,
Kling hinaus ins Weite.

Kling hinaus, bis an das Haus,
Wo die Blumen sprießen.
Wenn du eine Rose schaust,
Sag ich laß sie grüßen

Heinrich Heine

(1797 – 1856), eigentlich Harry Heine, deutscher Dichter und Romancier, ein Hauptvertreter des Jungen Deutschland, Begründer des modernen Feuilletons.

Quelle

Seidelbast