Hervorgehoben

HerzensBuch #23

book-316410__340

Mein letztes HerzensBuch in diesem Jahr habe ich gerade beendet und möchte es Euch gerne vorstellen. Das ist eine Mitmachaktion, an der auch Gisela,die Initiatorin und Monerl teilnehmen. Ihr seid herzlich eingeladen Euch anzuschliessen und wöchentlich ein  ungewöhnliches Lieblingsbuch auf Euren Blogs regelmässig vorzustellen!

IMG_3739.JPG*Werbung*

Rezension

Meine Meinung zum Buch: Diesen interessanten und informativen Ratgeber habe ich mir zum Lesen für die derzeitige, besondere Zeit des ausklingenden Jahres aufgehoben. Die zwei kompetenten Autorinnen (Heilpraktikerinnen) haben dieses Büchlein als Gemeinschaftsarbeit erarbeitet und geschrieben, gestützt auch mit Erfahrungswerten aus ihren eigenen Heilpraxen. Ihre persönlichen Vorworte und die übersichtliche Gliederung führen sanft und anschaulich in diese magischen Tage ein. Informationen über alte Bräuche, Reinigungsrituale oder/und praktische Anleitungen zu Übungen, wie das Führen eines Raunacht-Tagebuches oder zur Meditationsarbeit machen diese Lektüre für den interessierten Leser praktisch wertvoll. Das Buch beinhaltet noch viel mehr Wissen, wie über den Umgang mit ätherischen Ölen und Praktiken des Räuchern. Die Rituale werden ausführlich erklärt, besprochen und so jedem spirituell empfänglichem Leser nahe gebracht. Man kann sicher nicht alles zugleich ausprobieren und muss sich langsam an diese Welt der Rituale und alten Legenden herantasten. Die Kraft der Mandalas kommt zur Sprache und man verspürt beim Lesen Neugier und Interesse auf das Entdecken der sogenannten *Anderswelt*, die sich während dieser Zeit öffnen kann, wenn man es möchte und sich wünscht ! Man kann sehr viel über sich selber erfahren, wenn man auf diese Rituale eingeht und sie ausführt, denn jede der zwölf Raunacht-Tage steht symbolisch für einen Monat des kommenden neuen Jahres und kann uns Wege zeigen, wie wir in unserer Psyche damit umgehen und unser Leben eventuell nach neuen Aspekten und Werten ausrichten können.

Dieses Buch ist ein perfekt, mit viel Herzblut und Liebe gestalteter Ratgeber, der nicht streng fordert oder fanatischen einen Weg weist, sondern viele Wege aufzeigt und zwar zu einer guten, liebevollen Annahme der eigenen Seele und des dazugehörigen Körpers.
Meine Bewertung: Fünf ***** Sterne!

 

 

Hervorgehoben

*Mein Herzensbuch #19 Aktion*

book-316410__340

GiselaAnneMonerl und ich stellen Euch jede Woche ein sogenanntes Herzens-Buch vor. Es geht um die vielen Herzensbücher, denen wir, selbst wenn wir sonst keine Bücher mehr aus Platzgründen horten, ein Plätzchen freiräumen, da wir sie behalten möchten. Eine Mitmachen-Aktion , an der ihr Euch gerne beteiligen könnt. Weiterlesen „*Mein Herzensbuch #19 Aktion*“

Herzensbuch #18

Hervorgehoben

Eine Aktion, an der Gisela, Anne, Monerl und ich regelmässig teilnehmen.

img_33871*Werbung*

Aus dem hinteren Teil eines Buchregals habe ich heute das obige Buch hervorgekramt. Ich habe es vor mindestens drei Jahrzehnten erstanden, als meine Kleinen noch Kindergartenkinder waren. Es enthält wunderschöne Kinderzeichnungen und Erklärungen zum Entwicklungsstand der Kinder und ihren jeweiligen Zeichnungen, die man durchaus als kleine Kunstwerke bezeichnen kann.

Kinder denken in Bildern und drücken sich über Bilder aus. Dieser Form bildhaften Denkens gilt es Raum zu geben, indem Kindern vielfältige Möglichkeiten geboten werden, ihre Gedanken und Ideen zum Ausdruck zu bringen. Dazu gehört nicht nur das Hervorbringen von Bildern über die Wirklichkeit, sondern gerade auch eine Art von Nachdenken über Mögliches und Unmögliches. Daraus entwickeln sich Fantasien, Utopien und Visionen. In der ästhetisch-künstlerischen Gestaltung und beim Musizieren muss diese Form des Denkens ihren besonderen Platz und Ausdruck findenQuelle