Hervorgehoben

Neue Rezension zu,,,,,

*Werbung, unbezahlt*

Meine Meinung: Nachdem ich die Autorin Doris Dörrie live erlebt habe zu ihrem Buch Leben, Schreiben, Atmen , bin ich ein grosser Fan von ihr und habe freudig auf das neue Buch gewartet. Als es dann vor mir lag, bestach es sofort durch das hübsche und ausdrucksstarke Cover in Grün mit der Abbildung einer Erbsen Schote. Die wunderbaren Illustrationen vom Künstler Zenji Funabashi begleiten den Leser farblich und inhaltlich passend zu den Themen Lebensmittel/Früchte/Obst/Gemüse im Buch kontinuierlich weiter.

Auf zweihundert Seiten fabuliert die Autorin über viele Themen, die das Essen, unsere Koch- und Lebensgewohnheiten, die ihrer Meinung nach eng miteinander verknüpft sind. Der Schreibstil ist charmant, unterhaltsam und erklärt bestimmte Zusammenhänge zwischen Lebensmittel und deren Produktion und unseren Konsumgewohnheiten einfach, offen mit einer in meinen Augen teilweise berechtigten Kritik. Dieses Buch liest sich so amüsant und informativ, als ob man mit Freunden nach dem Essen entspannt plaudern würde. In vielen Kapiteln, die selten länger als zwei bis drei Seiten umfassen, stellen die klaren Überschriften sofort einen intensiven Übergang zum behandelten Thema her.

Eine kleine Auswahl der vielen Überschriften stelle ich hier vor: Grüner Tee und Onigiri, Apfelsinen und Orangen, Tofu ist Tofu, Ein Hermann fürs Leben, Die Magie der Petersilie, Die Kernaufgabe, Der Teig knetet dich!

Lebensfreude , Genussfähigkeit, Dankbarkeit und Achtsamkeit gegenüber unseren Lebens-Mitteln und der persönlichen Anwesenheit in unserer bunten, globalen Welt und Gesellschaft sprechen aus jeder Zeile dieses kleinen Büchleins, welches man jederzeit als Mitbringsel zu einer gemütlichen Esseneinladung unter Freunden verschenken kann. Kindheits – und Familienerinnerungen aus den sechziger Jahren, über Essen, Kochen, Zeit- und Gesellschaftsströmungen, streut sie locker in ihre Texte. Ich konnte beim Lesen oft innerlich zustimmend nicken und fühlte mich zurückversetzt in meine eigenen Erinnerungen. Da ist zum Beispiel der Schulfunk, den man streng im Bett liegend in Krankheitstagen immer hören durfte. Sozusagen ein Podcast im Radio der sechziger Jahre.

Meine Bewertung: FÜNF ***** STERNE für dieses wundervolle Büchlein !

Herzlichen Dank an die Autorin und den Diogenes Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

INHALT/KLAPPENTEXT: Knusprige Brotkrusten, Eier von glücklichen Hühnern, familiäres Miteinander bei spanischer Paella, Innehalten bei grünem Tee mit japanischen Reisbällchen und Kindheitserinnerungen an Melonen-Momente – wenn Doris Dörrie über das Essen schreibt, liest sich das, als umarme sie die Welt. Essen und Kochen sind für sie Inbegriff von Lebensfreude und Genuss, Grund zur Dankbarkeit und Eigenverantwortung und ein Weg zum besseren Verständnis unserer selbst und der Welt, die uns umgibt.

Doris Dörrie, geboren in Hannover, studierte Theater und Schauspiel in Kalifornien und in New York, entschloss sich dann aber, lieber Regie zu führen. Parallel zu ihrer Filmarbeit (zuletzt der Spielfilm ›Kirschblüten und Dämonen‹) veröffentlicht sie Kurzgeschichten, Romane und Kinderbücher. Sie unterrichtet an der Filmhochschule München ›creative writing‹ und gibt immer wieder Schreibworkshops. Sie lebt in München

Hervorgehoben

Draxler: Lebe wild, verrückt & wunderbar — Pilgerin Belana Hermine

Lebe wild, verrückt & wunderbar – Entdecke Deine weibliche Kraft Tanja Draxler TRIAS, 6. Mai 2020 Taschenbuch, 256 Seiten (eBook gelesen) 17,99 € (D) ISBN 978-3-432-11231-2 Inhalt Frau Draxler nimmt uns erst einmal mit in ihre eigene Welt, die eine ganze Weile alles andere als entspannt und selbstbestimmt war. Sie hat für sich einen Weg […]

Draxler: Lebe wild, verrückt & wunderbar — Pilgerin Belana Hermine

[Ankündigung] Achtsamkeits-Adventskalender 2019 — MonerlS-bunte-Welt

#WERBUNG Das letzte Jahr hatte mir gezeigt, das ihr Spaß am Achtsamkeits-Adventskalender hattet. Deshalb habe ich mich nun entschieden, ihn auch dieses Jahr wieder anzubieten. Ich habe die letztjährigen Aufgaben neu durchgemischt, sodass eine neue Reihenfolge entstanden ist. Also wundert euch nicht, wenn euch die eine oder andere Aufgabe bekannt vorkommt. Ziel der Achtsamkeit ist…

über [Ankündigung] Achtsamkeits-Adventskalender 2019 — MonerlS-bunte-Welt

*Rückblick auf mein Lesejahr 2018*

*Rückblick auf mein Lesejahr 2018*
Wie war es, mein Lesejahr 2018?
Drei Tage vom neuen Jahr sind nun schon verstrichen und ich habe noch keine drei neuen Seiten eines Buches gelesen. Ich nehme es gelassen hin.
Eigentlich bin ich recht zufrieden mit meinen gelesenen Büchern des vergangenen Jahres, meinen beiden Blog Auftritten hier und auf WordPress, und natürlich mit meinen lieben Lesern und Euren interessierten Kommentaren. Danke dafür!
Bloggen und Lesen sind weiterhin ein Hobby und entspannende Tätigkeiten für meinen Kopf und da ich nichts von Statistiken und dem Aufzählen gelesener Bücher halte, kann ich Euch auch in dieser Hinsicht keine Neuigkeiten anbieten. Wenn ihr mehr über meine gelesene Lektüre des Jahres 2018 wissen möchtet, klickt einfach die AUFGEZÄHLTEN LABEL DER SEITENLEISTE ZU DEN THEMEN AN, DIE EUCH INTERESSIEREN. Hier der Link dorthin.

Es hat sich herauskristallisiert, dass sich meine Neugier und Lust auf neue Buchlektüre und die realen Möglichkeiten meine Rezensionen dazu zu veröffentlichen, sich nicht immer wirklich zeitnah decken können, da mir das Leben und der Alltag öfter dazwischenfunken und mich vom Lesen und vom Computer abhalten. Das ist auch gut so und wird sich sicher nicht ändern.
Die Aufregung in der Buch Blogger-Szene über die neue Datenschutz Verordnung hat sich zum Glück auch gelegt und wir können uns nun wieder vermehrt um das Wichtige kümmern, nämlich um die Beschäftigung mit unseren Büchern.

In dem Sinne wünsche ich Euch weiterhin ein entspanntes Lese-Leben in den kommenden Monaten!
Eure Angela-Angie*